Navigation

Fachkraft für Lagerlogistik: Wareneingang – TQ1

Mit IHK Kompetenzfeststellung
Die Aufgaben einer Fachkraft für Lagerlogistik sind vielfältig: Sie bedienen Maschinen, Sie arbeiten mit Gütern die sicher zum Besteller transportiert werden müssen, Sie sortieren und verpacken, Sie lagern Waren und Güter ein und dokumentieren die Wege der Waren. Sie haben in diesen Berufsfeldern gearbeitet, besitzen aber keinen Berufsabschluss. Dieser Lehrgang gibt Ihnen die Möglichkeit schrittweise zu einem anerkannten Berufsabschluss zu kommen. Das gesamte Berufsbild gliedert sich in 5 Teilqualifikationen. Hier schulen wir Sie in der Teilqualifizierung 1. Im ersten Schritt, lernen Sie in der Teilqualifikation-TQ1 was alles zum Fachwissen „Wareneingang“ gehört und lassen sich dieses Wissen durch die IHK bestätigen. Es hilft Ihnen, dass Sie sich nicht für eine Umschulung an einem ‚Stück‘ entscheiden müssen, sondern Schritt für Schritt neu entscheiden können. Sie wollen z.B. das in TQ 1 Gelernte erstmal praktisch umsetzen und dann neu überlegen wie oder ob es mit der Teilqualifikation 2 weiter geht.

Die Fachpraxis im Betrieb ist eine zusätzliche Chance für Sie: Der Praktikumsbetrieb kann Ihr zukünftiger Arbeitgeber werden! Damit ist der Lehrgang eine solide Brücke auf dem Weg zum Einstieg oder zur Rückkehr in den Arbeitsmarkt.

Inhalt

Wir gestalten den Unterricht verständlich und bieten zu jedem Thema viele Übungseinheiten. Sie kommen aus einem nicht europäischen Land und haben Unsicherheiten im Verstehen der deutschen Sprache? Auch darauf sind wir vorbereitet.

Theorie für die Praxis

Modul I: Grundlagen des Wirtschaftens

  • Kaufmännisches Basiswissen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Modul II: Berufsbezogene Sprache

  • Fachwortschatz Lagerwirtschaft
  • Fachwortschafz Sicherheit
  • Grammatikalische Grundlagen

Modul III: Fachtheorie Innerbetrieblicher Transport

  • EDV Office, Internet, Medienkompetenz
  • Sicherheit im Lager
  • Operative Aufgaben im Wareneingang,
  • Wareneingangspapiere
  • Wareneingangsprüfungen
  • Leistungsstörungen
  • Staplerschein (bei Eignung und Bedarf)

Modul IV: Individuelle Handlungskompetenz

  • Eingangsanalyse
  • Berufliches Selbstmanagement: Zeit- und Stressmanagement
  • Teamfähigkeit
  • berufsbezogene interkulturelle Kompetenz
  • Bewerbungsmanagement

Lernen in der Praxis

Modul V: Fachpraktische Qualifizierung im Betrieb

  • Kennenlernen des Berufsfeldes in der Praxis
  • Methoden, Verfahren und Instrumente im Berufsfeld kennenlernen
  • Soziale Qualifikationen und kommunikative Fähigkeiten für das Berufsfeld trainieren

Besonders geeignet für:

Geeignet ist die Konzeption für Personen, die u.a. aber nicht zwingend in Lager/Logistik/Transportberufen tätig waren oder tätig sein wollen. Sie besitzen keinen Berufsabschluss und möchten ihn schrittweise erwerben. Die Inhalte der Teilqualifikationsstufe 1 sind in einem Lehrplan der Bundesregierung festgelegt und entsprechen einem Lernabschnitt der Berufsausbildung. Langfristiges Ziel kann der zusätzliche Erwerb der Teilqualifikationen 2 -5 sein. Nach erfolgreichem Abschluss der TQs 1-5 besitzen Sie einen anerkannten Berufsabschluss als Fachkraft für Lagerlogistik.

Berufsfelder nach Abschluss der Qualifizierung: Großhandel, Einzelhandel, Spedition, Industrie.

Weiterführende Lehrgänge mit IHK-Prüfung:

Fachkraft für Lagerlogistik, (TQ) Teilqualifikation 2 (IHK), Innerbetrieblicher Transport

Abschluss:
  • Schriftliche Kompetenzfeststellung durch die IHK „Fachkraft für Lagerlogistik Teilqualifizierung 1“
  • Erwerb des Staplerscheines (optional, bei Eignung und Notwendigkeit)
  • Zertifikat ‚Bekannter Versender‘(optional, bei Eignung und Notwendigkeit)

Zertifikat mit folgender Bezeichnung:
Fachkraft für Lagerlogistik – TQ1 (IHK) Wareneingang
Berufsbezogener Qualifizierungslehrgang – Vollzeit

Beginn:

Einstiegstermine auf Anfrage und siehe Kursnet

Kursdauer und Unterrichtszeiten:

24 Wochen: 16 Wochen Theorie und 8 Wochen Fachpraktikum
montags bis freitags 8.00 bis ca. 16.00 Uhr, 8 Unterrichtsstunden,
im Praktikum 8 Zeitstunden täglich.

Kosten/Förderung:

Förderung durch den Bildungsgutschein. Beantragen Sie ihn in Ihrer zuständigen Arbeitsagentur oder in Ihrem Jobcenter. Der Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert (TMS). Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, entstehen für Sie keine Fahrt- und Lehrgangskosten.

Lehrgangsorte und Kontakt:

IBBV Saarland – Neunkirchen, Saarbrücken, Illingen, St. Wendel
IBBV BayernMünchen, Mühldorf, Traunstein

Bild: Fotolia © Kzenon 
Sie wollen im Lager- und Logistikberuf arbeiten, haben darin auch schon Berufserfahrung gesammelt. Ihr Ziel ist es, über einen längeren Zeitraum gestreckt, dem anerkannten Berufsabschluss näher zu kommen. Insgesamt 5 Teilqualifizierungen gehören zu diesem Beruf.  Den Einstieg machen Sie mit diesem Lehrgang, weitere Teilqualifizierungen können Sie folgen lassen. Ihr Fernziel, in diesem Beruf den kompletten Berufsabschluss nachzuholen rückt näher, damit gehören Sie zum gesuchten Fachpersonal.
Bayern und Saarland

Fachkraft für Lagerlogistik: Wareneingang – TQ1

Mit IHK Kompetenzprüfung

Sie bedienen Maschinen, arbeiten mit Gütern, sortieren und verpacken, Sie lagern Waren und Güter ein und dokumentieren die Wege. Sie haben in diesen Berufsfeldern gearbeitet, besitzen aber keinen Berufsabschluss. Dieser Lehrgang gibt Ihnen die Möglichkeit schrittweise zu einem anerkannten Berufsabschluss zu kommen. Das gesamte Berufsbild gliedert sich in fünf Teilqualifikationen. Hier schulen wir Sie in der Teilqualifizierung 1. Im ersten Schritt, lernen Sie in der Teilqualifikation-TQ1 was alles zum Fachwissen „Wareneingang“ gehört und werden zum Schluss von der IHK bestätigt. Es hilft Ihnen, dass Sie sich nicht für eine Umschulung an einem „Stück“ entscheiden müssen, sondern Schritt für Schritt neu entscheiden können. Sie wollen z.B. das in TQ 1 Gelernte erstmal praktisch umsetzen und dann neu überlegen wie oder ob es mit der Teilqualifikation 2 weiter geht. Die Fachpraxis im Betrieb ist eine zusätzliche Chance: Der Praktikumsbetrieb kann Ihr zukünftiger Arbeitgeber werden! Damit ist der Lehrgang eine solide Brücke auf dem Weg zum Einstieg oder Rückkehr in den Arbeitsmarkt.

Geeignet ist die Konzeption für Personen, die u.a. aber nicht zwingend in Lager/Logistik/Transportberufen tätig waren oder tätig sein wollen. Sie besitzen keinen Berufsabschluss und möchten ihn schrittweise erwerben. Die Inhalte der Teilqualifikationsstufe 1 sind in einem Lehrplan der Bundesregierung festgelegt und entsprechen einem Lernabschnitt der Berufsausbildung. Langfristiges Ziel kann der zusätzliche Erwerb der Teilqualifikationen 2 -5 sein. Nach erfolgreichem Abschluss der TQs 1-5 besitzen Sie einen anerkannten Berufsabschluss als Fachkraft für Lagerlogistik. Berufsfelder nach Abschluss der Qualifizierung: Großhandel, Einzelhandel, Spedition, Industrie.

Inhalt

Wir gestalten den Unterricht verständlich und bieten zu jedem Thema viele Übungseinheiten. Sie kommen aus einem nicht europäischen Land und haben Unsicherheiten im Verstehen der deutschen Sprache? Auch darauf sind wir vorbereitet.

Abschluss:
  • Schriftliche Kompetenzfeststellung durch die IHK „Fachkraft für Lagerlogistik Teilqualifizierung 1“
  • Erwerb des Staplerscheines (optional, bei Eignung und Notwendigkeit)
  • Zertifikat ‚Bekannter Versender‘(optional, bei Eignung und Notwendigkeit)

Zertifikat mit folgender Bezeichnung:
Fachkraft für Lagerlogistik – TQ1 (IHK) Wareneingang
Berufsbezogener Qualifizierungslehrgang – Vollzeit

Beginn:

Einstiegstermine auf Anfrage und siehe Kursnet

Kursdauer und Unterrichtszeiten:

24 Wochen: 16 Wochen Theorie und 8 Wochen Fachpraktikum
montags bis freitags 8.00 bis ca. 16.00 Uhr, 8 Unterrichtsstunden,
im Praktikum 8 Zeitstunden täglich.

Kosten/Förderung:

Förderung durch den Bildungsgutschein. Beantragen Sie ihn in Ihrer zuständigen Arbeitsagentur oder in Ihrem Jobcenter. Der Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert (TMS). Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, entstehen für Sie keine Fahrt- und Lehrgangskosten.

Lehrgangsorte und Kontakt:

IBBV Saarland – Neunkirchen, Saarbrücken, Illingen, St. Wendel
IBBV BayernMünchen, Mühldorf, Traunstein

Bild: Fotolia © Kzenon