Menschen mit Migrationshintergrund

Der Einstieg in den deutschsprachigen Arbeitsmarkt ist für viele Migranten eine Hürde. Berufliche Kenntnisse aus dem Herkunftsland müssen aktualisiert, erweitert und entsprechend den Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes entwickelt werden. Dazu benötigen Sie berufsfachliches Sprachwissen.

 Folgende Varianten an Kursen bieten wir an:

Integrationskurse

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF fördert die Integration durch Sprachkurse. Die Entscheidung in Deutschland zu leben bedeutet, dass Sie sich in allen Lebenssituationen verständlich machen müssen. Sie wollen natürlich auch verstehen was um Sie herum geschieht. Ihre Kinder besuchen die Schule, Sie suchen eine Arbeit und alle suchen und brauchen Freunde.

Damit das immer besser funktioniert, ist es wichtig Deutschland kennenzulernen, seine Geschichte und Kultur, die Rechtsordnung mit ihren Werten und Positionen.

Unser Integrationskurs, gefördert durch das BAMF, informiert Sie zu diesen Themen, Sie erwerben Grundkenntnisse der Deutschen Sprache und schaffen damit die Voraussetzungen für Ihre nächsten Aktivitäten.

Zielgruppe/Personenkreis

Gefördert werden Ausländerinnen und Ausländer, die bei Eintritt in die Maßnahme eine Aufenthaltsgestattung bzw. eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA) besitzen und nicht aus einem sicheren Herkunftsstaat nach §29a Asylgesetz stammen und bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist. Gefördert werden Asylsuchende aus folgenden Herkunftsländern:

  • Syrien
  • Eritrea
  • Irak
  • Iran

Probleme mit der deutschen Sprache?

Der Einstieg in den deutschsprachigen Arbeitsmarkt ist für Migranten eine große Hürde. Gute Sprachkenntnisse sind eine Voraussetzung für den Berufseinstieg.

Sprachkurse Deutsch

Die Sprachkurse Deutsch sind berufsbezogen, Sie können die telc Sprachprüfung mit B2 oder C1 bei uns im Haus ablegen. Unsere Kurse sind zertifiziert und werden finanziell gefördert. Selbstzahlern steht das Programm ebenfalls offen. Einzelcoaching und Gruppenarbeit unterstützen Ihren Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Berufsfachliche Qualifizierung in Theorie und Praxis

Berufs- und praxisorientierte Weiterbildungen, mit Fachunterricht:

  • Verkaufsberufe (auch mit IHK-Prüfung), Lebensmittelverkauf, Verkauf branchenübergreifend
  • Fachkraft für Lager und Transport
  • Berufspraktische Weiterbildungen
  • Umschulungsvorbereitung und Umschulungsbegleitung
  • EDV, Grundlagen-Training
  • Arbeitsplatzanforderungen an Schlüsselqualifikationen und interkulturellen Kompetenzen

Berufsbezogener Sprachunterricht

Deutsch für den Beruf

  • Fachkraft in Büro und Verwaltung, mit B2 Sprachprüfung
  • Officemanagement, mit C1 Sprachprüfung
  • Wer wenig Zeit hat: Crashkurse zur Sprachprüfung B2, C1

FTE-Center

zur beruflichen Orientierung und Bewerbung, für Arbeitsmarktkontakte:

  • Berufswegplanung: Berufsfindung und berufliche Alternativen
  • Weiterbildungs-Check / Eignungsfeststellung und Weiterbildungsplanung
  • Er von berufsbezogener Handlungskompetenz
  • Bewerbungstraining / u. a. Telefontraining / Vorstellungsgespräche trainieren
  • Planungs- und Argumentationstechniken / Konflikt- und Kommunikationstraining
  • Schlüsselqualifikationen für Beruf und Gesellschaft

Netzwerk regionaler Arbeitsmarkt – Chancen nutzen

  • persönliche Beratung und Betreuung
  • Aufbau regionaler Firmenkontakte
  • Allgemeine Orientierungspraktika zur Berufszielfindung in Unternehmen des 1. Arbeitsmarktes,
  • Orientierungspraktikum im Ziel-Tätigkeitsfeld in Firmen der freien Wirtschaft
  • Einarbeitung in passende Tätigkeitsbereiche – Training on the Job
  • Integrationspraktikum
  • Zielformulierung: Ich weiß jetzt was ich kann und ich weiß was ich tun muss!
  • Arbeitsaufnahme, Weiterbildungsentscheidung, Sprachkurs etc.

Menschen mit Migrationshintergrund

Der Einstieg in den deutschsprachigen Arbeitsmarkt ist für viele Migranten eine Hürde. Berufliche Kenntnisse aus dem Herkunftsland müssen aktualisiert, erweitert und entsprechend den Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes entwickelt werden. Dazu benötigen Sie berufsfachliches Sprachwissen.

Folgende Varianten an Kursen bieten wir an:

Integrationskurse

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF fördert die Integration durch Sprachkurse. Die Entscheidung in Deutschland zu leben bedeutet, dass Sie sich in allen Lebenssituationen verständlich machen müssen. Sie wollen natürlich auch verstehen was um Sie herum geschieht. Ihre Kinder besuchen die Schule, Sie suchen eine Arbeit und alle suchen und brauchen Freunde.

Damit das immer besser funktioniert, ist es wichtig Deutschland kennenzulernen, seine Geschichte und Kultur, die Rechtsordnung mit ihren Werten und Positionen.

Unser Integrationskurs, gefördert durch das BAMF, informiert Sie zu diesen Themen, Sie erwerben Grundkenntnisse der Deutschen Sprache und schaffen damit die Voraussetzungen für Ihre nächsten Aktivitäten.

Zielgruppe/Personenkreis

Gefördert werden Ausländerinnen und Ausländer, die bei Eintritt in die Maßnahme eine Aufenthaltsgestattung bzw. eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA) besitzen und nicht aus einem sicheren Herkunftsstaat nach §29a Asylgesetz stammen und bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist. Gefördert werden Asylsuchende aus folgenden Herkunftsländern:

  • Syrien
  • Eritrea
  • Irak
  • Iran

Probleme mit der deutschen Sprache?

Der Einstieg in den deutschsprachigen Arbeitsmarkt ist für Migranten eine große Hürde. Gute Sprachkenntnisse sind eine Voraussetzung für den Berufseinstieg.

Sprachkurse Deutsch

Die Sprachkurse Deutsch sind berufsbezogen, Sie können die telc Sprachprüfung mit B2 oder C1 bei uns im Haus ablegen. Unsere Kurse sind zertifiziert und werden finanziell gefördert. Selbstzahlern steht das Programm ebenfalls offen. Einzelcoaching und Gruppenarbeit unterstützen Ihren Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Berufsfachliche Qualifizierung in Theorie und Praxis

Berufs- und praxisorientierte Weiterbildungen, mit Fachunterricht:

  • Verkaufsberufe (auch mit IHK-Prüfung), Lebensmittelverkauf, Verkauf branchenübergreifend
  • Fachkraft für Lager und Transport
  • Berufspraktische Weiterbildungen
  • Umschulungsvorbereitung und Umschulungsbegleitung
  • EDV, Grundlagen-Training
  • Arbeitsplatzanforderungen an Schlüsselqualifikationen und interkulturellen Kompetenzen

Berufsbezogener Sprachunterricht

Deutsch für den Beruf

  • Fachkraft in Büro und Verwaltung, mit B2 Sprachprüfung
  • Officemanagement, mit C1 Sprachprüfung
  • Wer wenig Zeit hat: Crashkurse zur Sprachprüfung B2, C1

FTE-Center

zur beruflichen Orientierung und Bewerbung, für Arbeitsmarktkontakte:

  • Berufswegplanung: Berufsfindung und berufliche Alternativen
  • Weiterbildungs-Check / Eignungsfeststellung und Weiterbildungsplanung
  • Er von berufsbezogener Handlungskompetenz
  • Bewerbungstraining / u. a. Telefontraining / Vorstellungsgespräche trainieren
  • Planungs- und Argumentationstechniken / Konflikt- und Kommunikationstraining
  • Schlüsselqualifikationen für Beruf und Gesellschaft

Netzwerk regionaler Arbeitsmarkt – Chancen nutzen

  • persönliche Beratung und Betreuung
  • Aufbau regionaler Firmenkontakte
  • Allgemeine Orientierungspraktika zur Berufszielfindung in Unternehmen des 1. Arbeitsmarktes,
  • Orientierungspraktikum im Ziel-Tätigkeitsfeld in Firmen der freien Wirtschaft
  • Einarbeitung in passende Tätigkeitsbereiche – Training on the Job
  • Integrationspraktikum
  • Zielformulierung: Ich weiß jetzt was ich kann und ich weiß was ich tun muss!
  • Arbeitsaufnahme, Weiterbildungsentscheidung, Sprachkurs etc.